Anreise

Wenn die Entscheidung für die Reise nach Afrika - genauer gesagt nach Simbabwe - gefallen ist, stellt sich als Nächstes die Frage, auf welchem Weg das Ziel erreicht werden soll. Auch wenn das Wunschland schließlich erreicht ist, sind in der Regel noch Wege bis zur Unterkunft zurückzulegen. Welche Variante wähle ich und in welchem Land gibt es dann welche nationalen Transportmöglichkeiten?

Die nationale Fluggesellschaft für Reisen innerhalb des Landes ist die Air Zimbabwe (UM). Mit dieser können weiter entfernte Ziele innerhalb Simbabwes schnell und unkompliziert erreicht werden.

Den Flug nach Simbabwe kann man mit der Lufthansa vornehmen, denn diese Fluggesellschaft bietet regelmäßige Flüge von Frankfurt am Main aus über Johannesburg nach Harare. Direktflüge von Deutschland sind zwischen München und Harare möglich. Neben der Lufthansa verfügen auch andere Fluggesellschaften über Verbindungen nach Harare an. Hierzu gehören Swiss Air, British Airways (BA), TAP Portugal, South African Airlines und die United Airlines. Regionale Fluganbieter sind weiterhin Air Botswana, Air Namibia und Air Malawi.

Die meisten internationalen Flüge erreichen den Flughafen Harare (HRE), der 12 km südöstlich von der Innenstadt entfernt gelegen ist. Mit Bussen und Taxis lässt sich dann problemlos vom Flughafen aus die Weiterreise organisieren.

Der Flughafen Bulawayo (BUQ) ist etwa 24 km von der Stadt entfernt und hier ist eine Weiterreise nur mit dem Taxi problemlos möglich, denn Busse fahren vom und zum Flughafen aufgrund des geringen Bedarf eher unregelmäßig.

Bahnfahrten sind zu einigen Zielen möglich, Fahrten mit dem Pkw sollten nur auf Hauptverkehrsstrecken unternommen werden.